Tolle Wahlen

denkbonus

Wahlergebnisse in Deutschland müssen nicht zwingend dem Wählerwillen entsprechen. Besonders dann nicht, wenn der böse Verdacht der Wahlmanipulation im Raum steht


„Würden Wahlen etwas ändern, wären sie verboten.“


(Kurt Tucholsky)

Bon Appetit
Wie alle vier Jahre, freuen wir uns schon alle darauf, pünktlich zum Herbstanfang zur Urne zu schreiten, um unsere Stimme hineinzuwerfen. Wir, dass sind etwa 40 Prozent der Deutschen. Der Rest hat bereits vor Jahren abgewunken und jede Hoffnung auf eine Wendung zum Besseren aufgegeben. Wenn die CDU also am 22. September satte 40 Prozent der Wählerstimmen auf sich verbucht, haben in Wirklichkeit nur 16 Prozent der Deutschen ihr die Stimme gegeben. Was letztlich jedoch nachrangig ist, da es bei uns seit Jahren Indizien gibt, die auf Wahlmanipulationen hinweisen. Auf Bundesebene gleichermaßen wie auf Landesebene.

View original post 1,644 more words

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s