Die Wahl ist kurz – die Reu’ ist lang!

Theorie & Praxis

Gedanken zur Bundestagswahl 2013 von Anton Latzo

Die Bundestagswahlen 2013 sind vorbei, die Regierung wird (ist) gebildet. Der Wähler hat seine Stimme abgegeben und hat nicht mehr viel zu sagen.

Aber muss der Wähler, nachdem er seine Stimme abgegeben hat, auch sprachlos werden? Wäre es nicht besser, sie zu erheben!

Die Linke hat Chancen

Geht man von der Zahl (64) der Abgeordneten aus, die die Partei Die Linke in den neu gewählten Bundestag entsendet, so kann man von einem befriedigenden Abschneiden sprechen. Es ist nicht das von manchem prognostizierte zweistellige Ergebnis. Es kann jedoch eine Kraft werden, die die Interessen der Mehrheit der Bevölkerung gegen die Interessen des Groß- und Finanzkapitals im Bundestag und damit öffentlich zur Sprache bringen und die klassengebundene Politik der Regierung und der Parteien des Kapitals entlarven kann.

Auch 64 Abgeordnete können zu einer bedeutenden politischen Kraft werden, wenn sie sich ihrer Klassenzugehörigkeit bewusst sind und…

View original post 2,988 more words

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s