immer wieder

Bundesrepublik Deutschland als Rechtsstaat

opablog

Schon in den frühen Phasen meiner Entwicklung, in denen ich/sich mein politisches Bewußtsein formte, also zwischen meinem 13. und 15. Lebensjahr, hat mich eine politische Tatsache tief beeindruckt und habe ich sie seitdem IMMER als einen Schlüsseltatsache festgehalten: Die Tatsache, dass Hitler legal an die Macht kam, dass die guten bürgerlichen Demokraten ihn gewählt haben.

Von diesem, wie ich sagen darf, stabilen Wissen aus (Es ist wie in der Musik, wenn man jederzeit und unter allen Umständen den Kammerton “a” singen kann.) war mein Interesse immer groß dafür, wie die Faschisten nach 1945 schnell wieder gute Bürger wurden. Das war in Westdeutschland exemplarisch zu studieren. (In der DDR lief es anders, aber es hätte uns gut getan, Tendenzen zu ähnlichen Rückverwandlungsprozessen mit mehr Sorgfalt zu analysieren, um sie tief zu begreifen.)

Kurz, die Nähe der bürgerlichen Demokratie zum Faschismus, mehr noch: Ihr wechselseitiges Sichineinanderverwandeln, wenn es denn “erforderlich” ist, gehört…

View original post 171 more words

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s