Wie Islamhasser und Antideutsche das Geschäft der Neoliberalen betreiben

Islamhasser und Antideutsche

medienlotse

Von Kristian Stemmler

Eine Veranstaltung, wie sie die Rosa-Luxemburg-Stiftung am Donnerstagabend im Achat Hotel organisierte, muss man in Buchholz mit der Lupe suchen. Zweieinhalb Stunden geballte Information über ein zentrales politisches Problem der Gesellschaft, überraschende Einsichten, tiefgehende Analysen. Leider waren nur etwa 15 ZuhörInnen erschienen und die lokale Presse natürlich sowieso nicht. Dort berichtet man zwar gern darüber, dass der neue Schützenkönig aus dem Kaff xy am liebsten Sitzrasenmäher fährt – politisch brisante Aufklärung ist dagegen weniger gefragt.

„Einig gegen Muslime – welche Funktion hat der Islamhass?“ war die Veranstaltung überschrieben. Und die überaus kenntnisreiche Referentin des Abends, die freie Journalistin und Autorin Susann Witt-Stahl aus Hamburg, gab auf diese Frage eine ebenso überzeugende wie aufschlussreiche Antwort. Sie stellte sich den ZuhörerInnnen als Marxistin und Atheistin vor, seit Jahren forsche sie zum Thema Ideologiekritik, besonders beschäftige sie sich auch mit den Umtrieben der so genannten „Antideutschen“.

Ihre gut belegte These:…

View original post 1,034 more words

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s