German Angst ums Bier: No Fracking Way

Wie TTIP Klima- und Umweltschutz untergräbt

Umweltgerechtigkeit - das Blog zur Klima-, Ressourcen- & Umweltgerechtigkeit

Die Deutschen sorgen sich um ihr Bier. Schon seit Monaten kursieren Warnungen der Bierbrauer ( ja und auch der Mineralwasserhersteller) vor den unkalkulierbaren Risiken der Gasförderung aus tiefen Gesteinsschichten mit dem umstrittenen Technologie Hydraulic Fracturing, kurz Fracking (beispielsweise: taz oder Handelsblatt)

Das„Bündnis zum Schutz von Wasser“ fordert deshalb einen vollständigen Verzicht auf den Einsatz der Fracking‐Technologie, solange nicht alle Risiken für Mensch und Umwelt sicher ausgeschlossen werden können – gerade auch in Einzugsbereichen von Wasservorkommen, die als Trinkwasser, Mineralwasser, Brauwasser, zur Getränkeherstellung oder zur Herstellung sonstiger Lebensmittel genutzt werden. – Pressemitteilung vom 15.07.2014

Rückenwind erhalten die besorgten Produzenten nun vom Umweltbundesamt (UBA). Das UBA hat letzte Woche ein umfassendes und äußerst interessantes Gutachten zu Fracking vorgelegt: “Umweltauswirkungen von Fracking bei der Aufsuchung und Gewinnung von Erdgas aus unkonventionellen Lagerstätten”  (Kurzfassung hier). Maria Krautzberger, Präsidentin des Umweltbundesamts (UBA), erklärte bei der Vorstellung der Studie: Am besten sollte…

View original post 245 more words

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s