Vision Grundeinkommen?

Grundeinkommen

altonabloggt

Way out Way out

Nach der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte Art. 23 (1) [1] hat jeder das Recht auf Arbeit, auf freie Berufswahl, auf gerechte und befriedigende Arbeitsbedingungen sowie auf Schutz vor Arbeitslosigkeit. Inwiefern nun jeder dieses Rechte in Anspruch nehmen kann, hängt davon ab, in welchem Rahmen der einzelne Staat seinen Bürgern diese Rechte einräumt.

Vision Grundeinkommen?

Götz Werner [2], der Gründer der dm-Drogeriekette, als bekanntester Befürworter des Bedingungslosen Grundeinkommens (BGE) sowie andere Anhänger vertreten die Meinung, dass der Staat es jedem Menschen selbst überlassen solle, ob oder was er oder sie arbeiten möchten. Dabei soll jeder/m ein monatliches BGE ausbezahlt werden, von dem er oder sie in Würde leben können. Bei Kindern gibt es unterschiedliche Meinungen, welche ein gekürztes, keines oder ein volles BGE befürworten. Eines wissen auf jeden Fall alle Befürworter: Es muss so hoch sein, dass ein Leben in Würde sowie eine soziokulturelle Teilhabe am gesellschaftlichen Leben…

View original post 1,833 more words

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s