Sehr geehrte RedakteurInnen und GenossenschafterInnen der “jungen Welt”,

Ken Jebsen – Klaus-Peter Kurch

opablog

ich heisse Klaus-Peter Kurch und schreibe seit Jahren ein Blog, opablog (auch hier), vor allem zu politischen Themen. Außerdem bin ich Abonnent der “jungen Welt” und seit 2012 Mitglied ihrer Genossenschaft (Mitgl. Nr.:12518). Und schließlich verfolge/nutze ich intensiv die Webseite von Ken Jebsen und unterstütze seiner wertvolle Arbeit mit einer monatlichen Spende.

Ich war wie vom Donner gerührt, als ich gestern erfuhr (nicht aus der “jungen Welt”), dass Ken Jebsen zur Rosa Luxemburg-Konferenz Hausverbot erteilt wurde. Zwar habe ich seit längerem zur Kenntnis genommen, dass die “junge Welt” keine (meiner Meinung nach) angemessene politische Wertung der Montagsmahnwachen abgab und sogar der Demo “Friedenswinter ” am 13.12.2014 in Berlin keine gebührende Aufmerksamkeit schenkte, doch ich hoffte, dass Ihr mit der Zeit diese Scharten auswetzt. Leise alarmiert hat mich ein Text am 27.12.2014 von Dietmar Koschmieder (ich glaube am 27.12.; in Eurem Archiv finde ich ihn nicht). Darin meinte Koschmieder, dass…

View original post 340 more words

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s