Ich bin ein intolerantes Wesen!

Bewusster Konsum

oberham

Bewusster Konsum ist für mich die einzige Form des würdevollen, gewaltfreien Widerstands.
Für mich gilt die Maxime, mit meinem Handeln ein Leben zu füllen, welches selbstbestimmt und sozial, sprich nicht das Elend anderer nutzend, seine menschliche Daseinsform in die Zeit legt.
Da ich auf dem Land lebe, letztlich zurückgekehrt genau an den Ort, wo ich geboren wurde, habe ich relativ viele Möglichkeiten, mich dem System zu verweigern.

Nahrung gewinne ich zum größten Teil durch den eigenen Garten und meine weiten Wanderungen, wo selbst jetzt im Winter einiges an Essbarem zu sammeln ist.
Wärme gewinne ich ausschließlich durch das Sammeln von Holz, bei jedem Spaziergang trage ich einen Rucksack und Bruchholz, sowie Zapfen und Zunderpilze darf man straffrei sammeln (zumindest in unserer Region).
Kleidung benötige ich keine neue mehr, seit dem Tod meines Vaters ist der Kleiderschrank übervoll – fünf Hosen im Wechsel halten leicht 20 Jahre – schon die letzten…

View original post 1,221 more words

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s